Dokumentation: Die Landungen von 50 CIA-Flugzeugen in Deutschland (4)

Heute knöpfen wir uns die Flugzeuge der CIA in einem kurzen Abriss im einzelnen vor. Welche waren die häufigsten heimlichen Gäste in Deutschland, wo trieben sie sich sonst noch herum, welche muss man auch heute noch im Auge behalten?

4. Details: Flugzeuge unter die Lupe genommen

Allgemeines. Insgesamt konnten 50 Flugzeuge mit 53 verschiedenen Registriernummern ausfindig gemacht werden.. Davon sind auch heute noch (Mitte 2006) 38 dieser Flugzeuge aktiv im Einsatz oder zumindest zeitweise aktiv (=weniger als 10 Flugbewegungen im Jahr). 17 der 50 untersuchten Flugzeuge wiesen mindestens einen Aufenthalt in Guantanamo Bay auf, 6 von 50 hatten eine oder mehrere Landungen im geheimen Ausbildungslager der CIA, Camp Peary, vorzuweisen, bei dreien (N173S, N379P, N4009L) waren beide Destinationen nachweisbar.

Bei zwei Flugzeugen (N85VM, "SPAR92") besteht der dringende Verdacht, dass mit diesen ein Gefangenenflug (Person Abu Omar) in Deutschland abgewickelt wurde, ein weiteres Flugzeug (N313P) wird dringend verdächtigt, außerhalb von Deutschland den deutschen Staatsbürger Khaled el-Masri entführt zu haben.

Des weiteren gibt es derzeit Untersuchungen in anderen europäischen Staaten sowie Medienberichte, die nahe legen, dass folgende auch in Deutschland gelandete Flugzeuge an möglichen weiteren Entführungen beteiligt gewesen sein könnten: N379P, N50BH, N829MG, N505LL

Die Flugzeuge in Stichworten. Hier die Registriernummern, Eigentümer / Betreiber etc., sortiert nach Bedeutung (subj.) und Landungshäufigkeit in Deutschland:

N313P   Boeing 737-7ET   Premier Executive Transport   (45 Landungen)
MUGM (= Guantanamo, 4x / 2004) , Kabul, Rabat, Mitiga, Szymany, Baku
Renditions: Hatte mit grosser Wahrscheinlichkeit am 24.01.04 Khaled el-Masri von Skopje nach Kabul entführt.
Ist seit Dez. 04 als N4476S für Keeler and Tate Management aktiv (Europa, Nahost, USA), wurde aber unter dieser RegNr. noch nicht in Deutschland beobachtet.
EP-Daten: S. 3     Flugdaten-Analyse    Foto

N379P   Gulfstream V   Premier Executive Transport   (39 Landungen)
MUGM (10x / 2004) , W94 (=Camp Peary 1x/2002), Kabul (19x), Rabat (13)
Renditions: Entführung von Ahmed Agiza und Muhammed al Zery aus Stockholm nach Kairo am 18.12.01. Nach Berichten auch Entführung von Muhammad Saad Iqbal Madn von Jakarta nach Kairo am 12.01.02 (hier keine Flugdaten nachweisbar).
In den Medien bekannt als "Guantanamo Bay Express". Anf. 2004 umregistriert auf N8068V, im Dez. 2004 wurde sie von Bayard Foreign Marketing (als N44982) übernommen. Anf. 2006 wurde die Maschine schließlich von dem Multimilliardär Bruce Menin aufgekauft und auf N126CH umregistriert. Er gründete für den Gefangenenflieger eine eigene Firma, die N126CH Inc. Wurde zuletzt am 09.07.06 in Deutschland gesichtet, wo er in Berlin zum Endspiel der Fussball-WM einschwebte.
EP-Daten: S. 18     Flugdaten-Analyse    Foto

N85VM   Gulfstream IV   Assembly Point Aviation,   (14 Landungen)
MUGM (56x / 2005) , Kabul (16x), Rabat (9x), Constanta (3), Mitiga (2)
Renditions: Übernahm am 17.02.03 in Ramstein den in Mailand gekidnappten Abu Omar von einer Maschine der US-AirForce (Rufzeichen SPAR92) und flog ihn nach Kairo.
Der Guantanamo-Vielflieger hat möglicherweise das Kommando über die Operationen der CIA gehabt. Die weltweiten Flugrouten (Beispiel 30.07.04: Washington - Rabat - Azoren - Guantanamo - Rabat - Azoren - Guantanamo - Rabat - Tenreriffa
und 30:09.04: Washington - Teneriffa - Rabat - Amman - Constanta - Prag) sind Indizien für die Bestätigung von Berichten über die Existenz geheimer Gefängnisse.
Wurde Ende Sept. 2004 umregistriert und ist als N227SV für Richmor Aviation weiterhin zeitweilig aktiv (USA, Europa)
EP-Daten: S. 10     Flugdaten-Analyse    Foto

SPAR92 (Rufzeichen)   Learjet 35  US Air Force, 76th   (12 Landungen)
Renditions: Am 17.02.03 wurde in Mailand der Geistliche Abu Omar von der CIA mit Hilfe des italienischen Geheimdienstes auf offener Straße gekidnappt. Das Luftwaffenflugzeug brachte ihn von Aviano nach Ramstein, wo er auf die N85VM umsteigen musste. Der Kopf der Entführer, der CIA-Beamte Bob Lady hielt sich nach Medienberichten anschliessend mit Wissen von Regierungsbehörden mehrere Wochen in der Schweiz auf. Er ist zur Zeit von Interpol zu Fahndung ausgeschrieben.

N829MG   Gulfstream III  Presidential Aviation   (5 Landungen)
MUGM (1X) lt. New York Times am 02.04.04
Renditions: Verschleppte Maher Arar am 08.10.02 aus den USA (Teterboro-Washington-Bangor ) und flog ihn über Rom nach Amman in Jordanien.
Wurde im März 2004 umregistriert und ist seither als N259SK für die Firma S & K Aviation Llc aktiv (USA, Europa). Wurde zuletzt in Europa am 05.03.06 in Paris gesichtet.
EP-Daten: S. 15     Foto

N50BH   Gulfstream III  Crystal Jet Aviation   (2 Landungen)
MUGM (7X) /2003)
Renditions: Wird zur Zeit in Frankreich mit dem Verdacht auf Gefangenenflüge untersucht.
Ist seit seit Juni 2005 fast nur noch in den USA aktiv
EP-Daten: S. 40      Foto.

N505LL   De Havilland DHC-8-315B  Path Corporation   (2 Landungen)
Baku (3X /2005)
Renditions: Türkische Medien (Hurriyet) berichteten von einem möglichen Gefangenenflug am 15.11.05 (Istanbul - Amsterdam)
Ist momentan zeitweise in den USA und Asien aktiv. (15.04.06: Okinawa, Japan, kam von Honolulu - Wake Island - Guam)
EP-Daten: S. 49      Foto

N368CE   Boeing 737-300  Premier Aircraft
Management
   (85 Landungen)
MUGM (1X /2004), Ashkhabad (88x), Bagdad (18x), Kabul (5x)
Über diese Maschine wurde ausführlich im "Stern" berichtet. Näheres über den mysteriösen "CIA-Bomber" gibts in einer spannenden Geschichte bei Hans-Martin Tillack: "CIA-Flugzeuge sind auch nur Menschen". Der zeitweilig in Frankfurt stationierte Flieger wurde wieder aus Deutschland abgezogen, ist auch gegenwärtig ausgesprochen aktiv und fliegt seine Ziele jetzt direkt aus den USA an. Alter und neuer Betreiber (jetzt heißt die Firma "Vision Air") ist der aufstrebende Billigflugunternehmer William S. Acor.
EP-Daten: S. 26      Foto

N2189M  &#160Lockheed L-382G  Tepper Aviation   (44 Landungen)
W84 (2X /2006), Baku (29x) ,Taschkent (15x), Dakar (2x)
Gehört zusammen mit der N8183J zur Stammgarde der CIA. Die vielen Flüge von Frankfurt aus nach Baku und Taschkent sind spektakulär. 2006, als feststand, dass Porter Goss nicht länger CIA-Chef sein würde, kreuzte sie zusammen mit der N6161Q in Camp Peary auf: am 27.04. und am 12.06.06. Seit Ende Juni 2005 ist sie allerdings nur noch in den USA und in Mittelamerika aktiv.
EP-Daten: S. 32      Foto

N8183J   Lockheed L-382G  Tepper Aviation   (30 Landungen)
MUGM (1X /2002), Baku (17x) ,Taschkent (8x), Tiflis (3x)
Es war diese Hercules C 130, die am 21.01.03 Bekanntschaft mit österreichischen Abfangjägern machte. Das Techtelmechtel ging zwar groß durch die Medien, schien aber sonst keine weiteren Folgen für die geschäftigen Baku-Flüge zu haben. Zeitweise ist die Rapid Air Trans gehörende Maschine auch heute noch aktiv (in Europa, Afrika, Nahost und Asien, am 04.02.06 war sie z.B. in Lapu-Lapu auf den Phillipinen).
EP-Daten: S. 59      Foto

N8213G   Lockheed L-382G  Prescott Support   (28 Landungen)
Kabul (1), Rabat (1x), Dakar (1x)
Auch diese Hercules C 130 hat es faustdick hinter den Flügeln, war aber wesentlich vielseitiger als die o.g. Maschinen unterwegs, sogar in Luxemburg ist sie zweimal aufgetaucht. Reichhaltige Azoren-Flüge, Bosnien-Herzegovina, Albanien, Litauen, Armenien, Mauretannien - beim Piloten muss sich viel Flugerfahrung angesammelt haben, in der US- Presse gilt diese Maschine als Gefangenenflieger. Pittoresk mutet folgender Flug an: 11.05.03: Kabul - Athen - Tel Aviv - Erivan - Frankfurt - Helsinki - Stockholm. Die Flüge sind Ende Januar 2005 verstummt, die Maschine ist aber noch angemeldet.
EP-Daten: S. 53      Foto

N1HC   Gulfstream V,  United States Aviation Co.   (15 Landungen)
MUGM (1x/2005), Kabul (1x), Dakar (4x)
Ein schmuckes Charterflugzeug und weltweit unterwegs, anscheinend reichhaltig von der CIA genutzt. Ob Guantanamo, Mitiga, Constanta, Kiew oder Baku - es wurde kaum etwas ausgelassen. Mehrere Flüge nach Dakar und Tansania runden das Bild ab. Interessant: am 09.07.05 gings von Baku nach Kabul und weiter nach Helsinki. Und noch ein Flug aus der jüngeren Vergangenheit (15.04.06): Wilmington, USA - Abu Dhabi, VAE - Mitiga Airport, Libyen - Teterboro, USA. Ein Schelm, wer sich dabei Böses denkt.
EP-Daten: S. 36      Foto

N88ZL   Boeing 707-330B  Lowa Ltd   (13 Landungen)
MUGM (1x/2004), Baku (1)
Noch eine Chartermaschine, die Verdachtsmeldungen kommen aus Dänemark, sie ist die erste Maschine in dieser Reihe, die das EP nicht untersucht hat, deswegen liegen auch weniger Daten vor (CRCO). Besonders interessant ist dieser Flug: am 18.09.04: Washington - Guantanamo - Bagram, Afghanistan. In Bagram war die CIA in dieser Zeit besonders aktiv: 2 Monate später stürzte ein anderes Flugzeug der CIA in der Nähe von Bagram ab, es gab keine Überlebenden (N960BW, Aviation Worldwide Services, Camp Peary-Flieger).
Die N88ZL ist die Maschine, mit der die Rockband Bon Jovi am liebsten durch die Welt düst. Sie ist in USA, Europa und Afrika aktiv und wird derzeit von der Firma "Principal Air" betrieben. Foto

N34315   Boeing 737-3T0  Vision Air   (10 Landungen)
Die Schwestermaschine der N368CE, die diese aktuell bei ihren aktiven Umtrieben unterstützt. Sie wurde offiziell bisher noch nicht von Behörden erwähnt, jedoch gibt es einen Medienbericht vom "Stern". Flog bis vor kurzem für Continental Airways. Foto

N157A   Beech B-200C  Aviation Specialties   (9 Landungen)
Baku (2x), Taschkent (1x) , Ashkhabad (1), div. Türkeiflüge
Das erste von 8 Flugzeugen der berüchtigen CIA-Firma "Aviation Specialties", die in Deutschland landeten. Sie sind eher selten unterwegs, wenn dann aber richtig. Die EP-Daten weisen sogar einen Teheran-Flug in 2004 aus.
EP-Daten: S. 62      Foto: -

N4009L   Raytheon B300C  Stevens Express Leasing   (8 Landungen)
MUGM (1x/2004), W94(1x/2004), Baku (3x), Larnaca (1x) , Split (1)
Eine von 3 Maschinen, die in Deutschland waren, denen man sowohl Landungen auf Guantanamo als auch in Camp Peary nachweisen kann. Das Flugzeug ist seit Anfang Juni 2005 nicht mehr aktiv gewesen, aber weiterhin bei der FAA angemeldet.
EP-Daten: S. 69      Foto (aus Kandahar, Afghanistan !)

N248AB   Gulfstream IV  Prime Jet LLC    (7 Landungen)
MUGM (?x/?),
Hierzu gibt es keine EP-Daten, aber Medienberichte aus der Schweiz und eine Anfrage im österreichischen Parlament. Eine mysteriöse Maschine, nicht einmal die Guantanamo-Daten liessen sich nachrecherchieren, der Flight-Tracker verweigerte jegliche Auskunft. Wird erst in neuerer Zeit verdächtigt, daher noch Recherchebedarf. Die Maschine war bis vor kurzem reichlich in Europa unterwegs, steht aber aktuell (August 2006) zum Verkauf an. Foto

N6161Q   DHC-6-300  Aviation Specialties   (6 Landungen)
W94 (8x/2002+2006), Baku (1x), Larnaca (1x) , Split (1)
Dieses Flugzeug wurde im November 2001 in Sherkat, Afghanistan beobachtet, als es eine Anzahl sehr fit aussehende "Journalisten" transportierte. 2006 ließen sich von der Twin Otter gleich 5 Landungen auf der sonst meist verwaisten Piste von Camp Peary verzeichnen: am 27.04. (2x !), am 08.05., am 10.05. und am 24.05. Wird hiermit jetzt der CIA-Nachwuchs ausgebildet?
EP-Daten: S. 57      Foto

N187D   CASA CN235 CT7  Devon Holding   (5 Landungen)
Baku (3x), Bagdad (2x) , diverse Türkeiflüge
Devon Holding ist ein Ableger der CIA-Firma Aero Contractors. Zeitweise aktiv (Europa, Osteuropa; Nahost) . Zuletzt im März 2006 mit der N196D in Pula, Kroatien.
EP-Daten: S. 64      Foto

N970SJ   Gulfstream IV  New World Aircraft GIV-1146 Llc    (5 Landungen)
MUGM (1x / 2002)
Ist erst seit kurzem in den Fokus von CIA-Flügen gekommen (Österreich), keine EP-Daten. Auch hier sollte man nochmal näher hinschauen. War mal in Minsk, Belarus und trieb sich auch des öfteren in Italien rum. Ist in 2006 ziemlich aktiv (Europa, Mittelamerika, USA). Foto

N478GS   Gulfstream IV  Braxton Management / Centurion Aviation    (4 Landungen)
MUGM (1x / 2004), Larnaca (2x), Kuwait, Bahrain, Katar
Nicht vom EP untersucht. Die Daten von CRCO wurden immer nur im Zusammenhang mit Grossbritannien ausgewiesen. Datenherkunft: Planespotter. Ist derzeit in USA und Europa aktiv. Foto

N1016M   Cessna 208  Crowell Aviation   (3 Landungen)
Larnaca (2x), Split (1x), Amman (1x)
Insgesamt nur wenige Europa-Aktivitäten. Ist seit Mitte 2003 nur noch in den USA aktiv.
EP-Daten: S. 68      Foto: -

N168D   CASA CN-235M-220  Devon Holding   (3 Landungen)
Baku (4x), Azoren (4x), Amman (4x), Larnaca (1x), Bagdad (1x), Tiflis (1x)
sporadisch aktiv (Europa, Osteuropa)
EP-Daten: S. 47      Foto

N173S   Beech B300   Stevens Express Leasing   (3 Landungen)
MUGM (16x / 2002) , W94 (3x / 2002), Baku (1x)
Ein weiteres Stammflugzeug der CIA, das nur gelegentlich in Europa zum Einsatz kommt. Ist ein möglicher Kandidat unter wenigen, die für die Rückführung von Khaled el Masri in Frage kommen, weil sie zu diesem Zeitpunkt in der Region unterwegs war. Der Guantanamo-Vielflieger landete am 28.05.04 in München und kam von Baku - Ankara - Bukarest. Das Flugzeug ist seit Juni 2004 nur noch in USA und Mittelamerika zeitweise aktiv.
EP-Daten: S. 63      Foto: -

N312ME   Beech B200C   Aviation Specialties   (2 Landungen)
W94 (4x / 2003), Baku (2x), Bagdad (1x), Eriwan (1x), Azoren (1x)
Aktives Stammflugzeug, das nur gelegentlich in Europa auftaucht.
EP-Daten: S. 67      Foto: -

N35NK   Learjet 35A  Aircraft Guaranty   (2 Landungen)
MUGM (1x /2004)
Dieses Flugzeug hat laut Berichten eine bewegte Vergangenheit im Kokainschmuggel hinter sich. Gehörte bis 2004 dem Eigentümer der Flugschule in Florida, die dem WTC-Attentäter Mohamed Atta das Fliegen beibrachte. Später wurde es an Aircraft Guaranty verkauft und flog im Auftrag von Nordic Aviation Contractors mit Sitz in Billund, Dänemark. Ein Ex-Geheimdienstler aus den USA will wissen, dass dies ein stiller Stützpunkt der CIA in Europa ist, was der Autor naturgemäß nicht nachprüfen konnte. Unabhängig davon führt auch die isländische Flugaufsichtsbehörder die N35NK in ihrer Liste der CIA-verdächtigen Flugzeuge. Sie war nur zweimal in Europa.und trotzdem Gegenstand einer kleinen Anfrage im Deutschen Bundestag.
Status: Wird seit Mai 2006 zum Verkauf angeboten, ist seit längerem nur noch in den USA aktiv. Foto

N982RK   Gulfstream G-1159A  Gulfstream Acquisition LLC    (2 Landungen)
MUGM (7x 2002-2004)
Einer der weniger bekannten gecharterten CIA-Flieger, der aktuell auch in Europa derzeit sehr aktiv ist. Keine EP-Daten, wird in der CRCO-Liste als CIA-verdächtig geführt. Operiert vermutlich für Richmor Aviation, Datenbanken weisen als früheren Besitzer die CIA-Firma Assmebly Pointe Aviation Inc. aus, der auch der Gefangenenflieger N85VM gehörte. Foto

N4456A   Beech B-200C  Aviation Specialties   (2 Landungen)
Diverse Flüge nach Riad, Amman, Zypern, Rumänien, Griechenland. Bevorzugte den Flughafen von Augsburg für die Deutschland-Aufenthalte, war bisher in 2006 noch nicht aktiv.
EP-Daten: S. 70      Foto: -

N196D   CASA CN-235-300M  Devon Holding   (1 Landung)
Kabul (1x)
Spärliche Flüge in Europa und Osteuropa. Ist selten aktiv.
EP-Daten: S. 65      Foto

N540EA   Gulfstream II  Jetmark Aviation   (1 Landung)
MUGM (?/?)
Zeitweise aktiv (USA, Europa, Osteuropa); in den FAA-Datenbanken gesperrt. Operiert laut CRCO für Richmor Aviation. Keine EP-Daten. Foto

N541PA   Learjet 35  Phoenix Air Group Inc   (8 Landungen)
Wird wie die N549PA und die N547PA von Amnesty International verdächtigt an Gefangenenflügen beteiligt gewesen zu sein. Nachforschungen haben ergeben , dass die Fa. Phoenix Air auch einen Kontrakt (DoD) mit dem amerikanischen Verteidgungsministerium hat. Die Flugzeuge, die jeweils mit einem elektronischen Kampfführungssystem (Eloka) ausgestattet sind, nehmen des öfteren an Flugschau-veranstaltungen und an geheimen Manövern teil, so auch auf dem ehem. dt. Luftwaffenstützpunkt in Rheine.Hopsten. Die Flieger sind zeitweise in den USA in Europa und in Kanada aktiv. Foto

N549PA   Learjet 35A  CFF Air Inc.   (7 Landungen)
Beschreibung siehe oben. Gehörte bis vor kurzem noch zur Phoenix Air Group Inc. Foto

N600GC   DC-10-30F  Gemini Leasing Inc    (8 Landungen)
Frachtflugzeug. Wird ebenfalls von Amnesty der Beteiligung an Gefangenenflügen vorgeworfen. Gemini gehört zu den größeren Frachtunternehmen, Herkunft und Ziel der Flüge ließen sich bisher nicht ermitteln. Ist in USA, Europa, Osteuropa und Nahost aktiv. Foto

N169KT   Boeing 727-269  Wilmington Trust   (5 Landungen)
Ist für die Firma Al Futtooh unterwegs. Wird in Island und Dänemark verdächtigt, war seit Juni 2005 nicht mehr auffindbar, bis sie dann vor wenigen Tagen (26.08.06) in Prag fotografiert wurde.

N129QS   Boeing 737  Netjets Aviation   (4 Landungen)
Schicke Boeing einer größeren Charter-Firma, die nach neuesten Erkenntnissen noch weitere Flugzeuge gelegentlich an die CIA ausgeliehen haben könnte. Verdachtsmomente kommen aus England. Ist zur Zeit in folgenden Regionen aktiv: Europa, Nordafrika, Nahost, Südamerika, USA. Foto

N168BF   Raytheon Hawker 800XP  Wells Fargo Bank   (3 Landungen)
Europa- und Nahostflieger. Operierte eine Zeitlang verdeckt für die CIA unter der Tarnfirma "Universal Weather" (=Richmor Aviation?) und fliegt im Moment lt. EP für Business Focus Sdn. of Kuala Lumpur, Malaysia. Fühlte sich 2003 in Hamburg wohl, ist heute aber nur noch sporadisch aktiv.
EP-Daten: S. 44      Foto

N475LC   Gulfstream IV  L 3 IS LLC   (3 Landungen)
Bis vor kurzem gehörte die Gulf noch Braxton Management. Deren Spezialziele waren Kuwait, Georgien, Katar und die Türkei. Wohin sie in ihren drei (?) Flügen von Stuttgart aus flog, konnte nicht recherchiert werden. Wird in England und Dänemark verdächtigt und ist im Moment in Europa, Nahost, Osteuropa, und USA aktiv. Zuletzt am 14.06.06 in Tel Aviv, Israel. Foto

N500GV   Gulfstream V  Hualalai 1 LLC   (3 Landungen)
Europaflieger, wurde in Großbritannien untersucht. Die CRCO-Daten belegen, dass diese Maschine oft zwischen Farnborough und East Midlands pendelte. Angeblich war sie für den PC-Spiele-Hersteller Datel Direct Ltd. in Staffordshire unterwegs. Gräbt man ein bisschen tiefer, kommt in FAA-Dokumenten als vorheriger Besitzer die CIA-Firma Presidential Aviation zutage. Am 12. Februar 2003 landete die Maschine in Sion (Sitten) in der Schweiz. Fünf Tage danach wird in Mailand, drei Autofahrstunden vom Wallis entfernt, Abu Omar von CIA-Agenten entführt. Zufall? Weitere Aufenthalte: Lille, London, Rotterdam, Karlstad (Schweden), St. Petersburg (Florida). In Deutschland war sie 2006 in Berlin und Frankfurt. Sie ist aktiv, wird aber derzeit zum Verkauf angeboten. Wurde zuletzt in Dublin am 08.08.06 gesehen.      Medienbericht      Foto

N4466A  Beech B-200C  Aviation Specialties   (2 Landungen)
Landete zweimal in Augsburg mit Ziel Riad und Amman. In 2006 war sie bisher noch nicht aktiv.
EP-Daten: S. 70    Foto: -

N58AS  Beech B-200C  Aviation Specialties   (2 Landungen)
Berichte aus Dänemark und Rumänien. Ist zeitweise aktiv (USA, Europa, Afrika), Das letzte Foto stammt aus Ghana (23.10.05)
und zeigt den Antennenaufbau der CIA.

N950FB  Canadair CL-600-2B16  Fleet Capital Corp   (2 Landungen)
CRCO-Liste. flog früher für "Universal Weather" , 2003 gings von Berlin nach St. Petersburg in Russland. Ist seit 2005 nicht mehr aktiv, deregistriert, wird zum Verkauf angeboten. Foto

N226AL  Gulfstream IV  Aircraft Holdings   (1 Landung)
Gehörte vorher Presidential Aviation und wurde von Richmor Aviation betrieben (lt. CRCO). Ist zeitweise in USA und Europa aktiv. Foto

N247CJ  Falcon 900  Key Equipment Finance   (1 Landung)
Operator: Richmor Aviation. Oft in Europa aktiv, in den FAA-Datenbanken gesperrt. War lt. CRCO u.a.. in Wien, Salzburg und Genf. Foto

N368AG  Gulfstream IV  Blue Sky Group   (1 Landung)
Der britische Guardian berichtet am 06.12.05 über eine Untersuchung von 200 Flügen und listet u. a. auch diese Maschine auf. Ist derzeit aktiv in Europa, USA, Mittelamerika, Asien. Foto

N5139A  Beech B-200C  Aviation Specialties   (1 Landung)
Wurde nur einmal in Europa benutzt und seit Ende 2003 nicht mehr gesichtet, ist aber noch angemeldet.
EP-Daten: S. 71     Foto -

N5155A  Beech B-200C  Aviation Specialties   (1 Landung)
Auch hier nur 1 Europa-Flug, Status wie oben
EP-Daten: S. 72     Foto: -

N797CM  Gulfstream IV  Richmor Aviation / H M LLC    (1 Landung)
Diverse Flüge in europ. Hauptstädte. Untersucht durch CRCO. Status: Ist verkauft und nach Mexiko exportiert (März 2006), neu reg. als XA-AEX Foto

N828MG  Gulfstream III  Presidential Aviation   (1 Landung)
Untersucht durch CRCO, relativ wenige Europa-Flüge. In 2003 verkauft an Raleigh Holdings und umregistriert auf N555RE  Foto: -

N850FB  Canadair CL601-3R  Richmor Aviation   (1 Landung)
Untersucht durch CRCO, diverse Europa-Flüge. in 2005 verkauft an 601-3r-5162 Llc und umregistriert auf N117RY  Foto


Weitere Europa-Flieger:
Zum Schluss noch eine Liste der Flugzeuge, von denen keine Landung in Deutschland verzeichnet ist, die aber trotzdem Europa unsicher machten (in fett=aktiv)

N219D, Devon Holding, EP-Daten: S. 66
N221SG, Path Corporation, EP-Daten: S.42
N4557C, Rapid Air Transport, EP-Daten: S.51
N965BW, Presidential Aviation, Untersuchung UK
N205EL, Richmor Aviation, Untersuchung UK
N4557C, Jeppessen Dataplan 2, CRCO
N47UF, Richmor Aviation, Untersuchung UK
N58AJ, Richmor Aviation, Untersuchung UK
N61RS, Richmor Aviation, CRCO
N722HP, Richmor Aviation, Untersuchung UK
N800BQ, Presidential Aviation, Untersuchung UK
N987SA, Richmor Aviation, Untersuchung UK

Und der Vollständigkeit halber diejenigen, die keine Untersuchung aufwiesen, nicht nach Deutschland gekommen sind, von denen es aber Medienberichte gibt sowie europäische Flugspuren im Internet:

N315CR, Jefferson Financial Co. (Island 2006)
N404AC, Apache Aviation (Shannon 2006)
N54PA, Phoenix Av. / VPC Planes, MUGM, Paris 2006
N589HM, Gv-554 Holdings Llc, MUGM, London-Luton
N822US, Alameda Corp Trustee, (Bukarest 2005)
N962BW, Presidential Aviation (Shannon 2006)
N162EM, National Jets Inc, re-reg as N77NJ (2004)
N212AZ, Kramer Investment
N331P, Imperial Air (Birmingham 2002)
N403VP, Worldwide Aviation Service (Wick 2003)
N470JF, Jefferson Financial Company (Shannon, Budapest)
N502JB, Billabong Air (London-Luton 2004)
N5117H, Amerada Hess (Aalborg, Denmark 10/2001)
N83AR, Prescott Support/Twin Otter International


siehe auch:
Teil 1: Einleitung und Summary, Downloadlink der Flugdatenliste
Teil 2: Gegenstand, Herangehensweise, Quellennachweis
Teil 3: Statistik: Frequentierte Flughäfen und Destinationen
...
Teil 5: Exkurs: Camp-Peary-Landungsdaten
Teil 6: Schlussbemerkungen und Ausblick


Kategorie: CIA Flights
Thomas (Gast) - 16. Sep, 22:16

N970SJ am 13. Mai 2005 in Wien

die N970SJ Gulfstream IV New World Aircraft GIV-1146 Llc war am 13. Mai 2005 in Wien, siehe Foto: http://myaviation.net/search/photo_search.php?id=00363108&size=large

Menü




Latest Tweet (click to follow)
twitstamp.com



Net News Global

Der Kongress Bericht über Folter bestätigt, dass al-Kaida am 11. September nicht beteiligt war von Thierry Meyssan
Die öffentlich gemachten Auszüge des Berichts des Senatsausschusses über das...
Franz Alt: Mehr Klimawandel - weniger Klimapolitik
Der Klimawandel wird immer dramatischer - die Klimapolitik immer schlechter. Das von der UNO...
Die deutsche Linke und die Asylbewerber
oder Die innere Emigration und der strukturelle Eskapismus der Linken. Zwei Drittel der Deutschen...
Verdi und das böse Amazon
Verdi streikt gegen die Arbeitsbedingungenn und die niedrigen Löhne bei Amazon. Das ist...
Kenner piece on Rosen Syria doc,HD misses critical ingredient:Costs of deepening failed strategy of 3.5 years
Dave has a thoughtful and helpful piece here on Nir’s recent report and the HD public...
Deir Ezzor: Syrian Army Captures the Farms East of the Military Airport
The Syrian Arab Army’s 104th Airborne Brigade of the Republican Guard conducted a raid...
Griechenland: Feine rote Linien
Laut dem Wirtschaftswissenschaftler Yanis Varoufakis ist Griechenland stark genug, um das europäische...
PEGIDA – Das Sammelbecken für alle, die unzufrieden sind
PEGIDA ist, wie es im Namen steht, gegen die Islamisierung Deutschlands. Spiegelt sich das...
Hypo-Skandal: Verfassungsklage dreier Parteien
FPÖ, Grüne und NEOS reichen gemeinsam eine Verfassungsklage gegen das Hypo-Sondergesetz...
Palästina: Ein Toter und vier Verletzte
Bei der Explosion einer Rakete aus der Zeit der jüngsten israelischen Gaza-Invasion sind...

Gulli News

Suche

 

Seite übersetzen

Status

Online seit 3382 Tagen
Zuletzt aktualisiert am:
29. Sep, 18:35 Uhr


RSS-Feeds:

xml version of this page
xml version of this page (summary)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits




Firefox 3

Latest on Twitter